Tag der Patientensicherheit

Heute ist zum ersten Mal der „Tag der Patientensicherheit“, weil medizinische Maßnahmen nicht immer nur hilfreich sind, sondern auch tödlich enden können.

Die WHO geht davon aus, dass in jeder Minute weltweit 5 Menschen aufgrund fehlerhafter Medizinversorgung sterben.

Auf der anderen Seite wird beobachtet, dass sich die Menschen bei banalen Krankheiten immer weniger selbst zu helfen wissen.

Wie in vielen anderen Bereichen auch machen wir uns zunehmend abhängig von scheinbaren Experten, die laut WHO in 40% der Fälle eine Fehlentscheidung treffen.

Deswegen ist es sinnvoll, mehr auf sein Bauchgefühl zu hören und sich vom eigenen Körper sagen zu lassen, was ihm gut tut und was nicht.

Und den Abend dafür zu nutzen, in Ruhe zurück zu schauen auf den Tag und sich zu fragen, ob wir unser selbstgestecktes Tagesziel erreicht haben.

Das allein trägt schon viel zu einer gesunden Lebensführung bei.

Du kannst mir folgen und mich liken: