Virenjagd

7,4 Milliarden Euro hat die Geberkonferenz gestern weltweit eingesammelt, um einen Impfstoff zu finden und herzustellen, den wir, – wie es die Erfahrung mit der Schweinegrippe 2010 gelehrt hat, – wahrscheinlich nie brauchen werden.

Denn beim Kampf gegen die Viren ist es wie mit dem Regen:

Wenn er aufgehört hat, brauchst du keinen Regenschirm mehr und bis der nÀchste Regen kommt, ist dein Schirm kaputt und du brauchst einen neuen.

Was ich vor mir sehe,  sind Schulen, KrankenhĂ€user, Brunnen, BĂ€ume, Lebensmittel fĂŒr arme Gebiete, die mit diesem Geld finanziert werden könnten, weil Viren sich bekanntlich da am meisten ausbreiten, wo katastrophale ZustĂ€nde herrschen.

Und davon gibt es leider immer noch genug.

Deshalb brauchen wir eine Medizin und Landwirtschaft, die das Milieu in uns und um uns verĂ€ndert, sodass wir und die Natur blĂŒhen, wachsen und gedeihen.

Du kannst mir folgen und mich liken: