Tag des Friedens?

Was fangen wir mit dem zweiten Osterfeiertag an?

Gestern wurde wie üblich von vielen Kanzeln verkündet, die Autokraten dieser Welt mögen doch bitte mit ihren Kriegen aufhören und friedlicher werden. Aber haben sie auf diese Botschaft gewartet und stellen ihrer Macht deshalb in Frage?

Den meisten Zugriff haben wir auf uns selbst.

Wir könnten diesen Ostermontag auch dazu nutzen, unser eigenes Friedenspotential zu hinterfragen:

Frieden

0 Gedanken zu „Tag des Friedens?“

  1. Jammern und Wehklagen verändert nichts zum Guten, im Gegenteil. Das einzige was ich ändern kann, ist in diesem Fall, wie kann es in mir und um mich herum friedlicher werden.
    ICH (muss) werde es TUN.
    Danke für den Schupser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*