Mensch und Tier

Heute hat mir bei einem Hausbesuch eine Patientin erzählt, wie sie und ihr Mann vor 34 Jahren zu einem Kakadu gekommen sind. Sie waren vor Weihnachten im Gartencenter Dehner und standen mit einigem Abstand vor einem jungen Kakadu. Der sprang plötzlich mit einem Satz auf die Schulter des Mannes. Fliegen konnte er nicht, weil seine Flügel gestutzt waren. Das Personal war sehr überrascht, weil er das vorher nie gemacht hatte.

Den beiden ging das Erlebnis so nach, dass sie nach Weihnachten noch mal zu dem Kakadu gegangen sind. Und siehe da, der Kakadu sprang wieder auf die Schulter des Mannes, was er sonst bei keinem anderen Menschen tat. Das war für den Mann das Zeichen, dass er ihn zu sich nehmen sollte. Und seitdem hatten sie nicht nur einen Kanarienvogel, sondern auch noch einen Kakadu.

Der Mann ist längst gestorben, dem Kakadu bin ich aber begegnet und der wird wahrscheinlich in 40 Jahren auch noch leben, denn er ist kerngesund.

Er ist ein hochintelligentes Tier und wusste offenbar ganz genau, zu wem er wollte.

Tiere geistig in uns aufzunehmen bereichert uns um all ihre Talente und Qualitäten. Von daher lohnt es sich, sie mit ihren besonderen Eigenschaften zu bewundern und als guten Freund zu entdecken.

Fabelhaft.jpg

Du kannst mir folgen und mich liken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.