Visionen f√ľr die Erde

Es wird Zeit, die Erde in einem neuen Licht zu sehen.

Alexander Gerst genie√üt den √úberblick √ľber die Erde von der Raumstation ISS aus und ist gleichzeitig erschrocken, zu beobachten, dass immer mehr Regenwald gerodet wird, Gletscher verschwinden und Seen austrocknen (am 27.7.18).

Wir brauchen ein Weltgewissen, damit die Heilung der Erde zum Anliegen aller Menschen wird.

Dieses Jahr hat da schon viel wach ger√ľttelt und optimistisch betrachtet stehen wir an einem Scheitelpunkt, wo das Schicksal der Erde immer mehr Menschen ein Herzensanliegen zu werden scheint.

Nutzen wir die globale Vernetzung und verbreiten positive Gedanken, wohin sich die Erde entwickeln kann.

Die Geschwister Scholl mussten ihr Leben lassen daf√ľr, dass sie ein paar Flugbl√§tter im Treppenhaus abgeworfen haben.

Wir d√ľrfen das Internet ungestraft speisen, um den Ruf der Mutter Erde h√∂rbar zu machen.

Auferstehungslied

Du kannst mir folgen und mich liken:

Kunst

Moderne Kunst kennt scheinbar keine Maßstäbe mehr, sondern agiert im freien, abstrakten Raum mit großer Beliebigkeit.

Deshalb findet sie auch nur bei einem ganz speziellen Publikum Anklang, das sich mit den Eruptionen und Phantasien zeitgen√∂ssischer K√ľnstler gerne auseinander setzt.

Wobei auch Impressionisten und Expressionisten zunächst auf großen Widerstand gestoßen sind und inzwischen weltweite Anerkennung erfahren.

Sie hatten aber auch noch ein Fingerspitzengef√ľhl f√ľr die Harmonie und Sch√∂nheit bestimmter Farbkl√§nge.

Als K√ľnstler ist man dem Sch√∂pfer ganz nah und das Kriterium f√ľr Sch√∂pfung ist vor allem die Lebendigkeit, die sie auf den Betrachter ausstrahlt und ihm Freude macht.

Damit haben wir ein wichtiges Kriterium in der Hand, selbst zu beurteilen, was f√ľr uns Kunst sein mag und was nicht.

Kunst

Du kannst mir folgen und mich liken:

Geburtstag

„Alle Jahre wieder…“ kommt auch der Geburtstag auf uns zu.

Die Jungen freuen sich, dass sie älter werden und die Alten wundern sich, dass das Jahr schon wieder rum ist.

Aber welches Potential liegt in diesem Tag, außer vielleicht ein paar Blumen, Geschenke und nettes Kaffeetrinken?

Wir könnten an diesem Tag machen, was auch unser Computer ab und zu nötig hat: einen Neustart!

Wir könnten uns versuchen zu erinnern, mit welchen Impulsen wir in dieses Leben eingetreten sind.

Hat unseren jugendlichen Idealismus der Realismus eingeholt?

Oder sind wir gerade dabei, endlich das zu verwirklichen, was wir schon immer wollten?

Kommen wir unserem Lebensziel immer näher oder entfernt es sich eher von uns?

Das sind viele ernste Fragen, die an diesem Tag mit neuem Optimismus aufgef√ľllt werden m√∂chten, denn wenn nicht am Geburtstag, wann dann?

Geburtstag

Du kannst mir folgen und mich liken:

Farben

Heute werden in Bayern die Menschen gefragt: Was w√§hlst Du? Rot, Gr√ľn, Gelb, Braun oder Schwarz?

Es ist gut, dass in der politischen Landschaft nicht nur eine Farbe dominiert, sondern viele Farben vertreten sind.

Auch wenn es dann schwerer ist, sich zu einigen, w√§re sogar der gesamte Regenbogen w√ľnschenswert.

Länder, in denen nur eine Farbe regiert oder nur eine Alternative zur Wahl steht, sind arm dran und repräsentieren nicht die Buntheit der Menschen.

Den Farbenreichtum auf allen Ebenen zu erhalten und zu fördern, von den farbenprächtigen Korallenriffen der Meere bis hin zu den verschiedensten Hautfarben der Menschen, die sich in bunte Gewänder und Trachten ihrer jeweiligen Traditionen kleiden, sollten wir uns an der Farbenvielfalt erfreuen.

Denn in ihr spiegelt sich auch der k√ľnstlerische Reichtum unseres Sch√∂pfers.

Und wir Menschen machen als sein Ebenbild und Gleichnis sein Antlitz sichtbar.

Jeder Einzelne mit seiner individuellen Färbung trägt dazu etwas bei.

Farben

Du kannst mir folgen und mich liken:

Bewegungsfreiheit

In China werden die Menschen inzwischen auf Schritt und Tritt √ľberwacht, ihr Verhalten ausgewertet und nach einem Punkteschema sozial beurteilt.

Dieses √úberwachungs- und Beurteilungssystem ist zwar noch in der Probephase, aber nicht mehr weit von der Umsetzung entfernt.

Unsere Bewegungsfreiheit ist ein allerhöchstes Gut, denn sie ist Ausdruck unserer Individualität.

Die Gedanken, Nachrichten, Wissensinhalte teilen wir uns mit dem ganzen Globus, die Gef√ľhle teilen wir uns auch mit sehr vielen Menschen, die uns √§hnlich sind.

Aber unsere Schritte, die wir tagtäglich machen, gehen nur wir selbst und niemand anderes.

Daf√ľr tragen wir auch die meiste Verantwortung und sollten sie nicht an den Staat abgeben, sondern mit uns und unseren besten Impulsen vereinbaren k√∂nnen.

Bewegungsfreiheit

Du kannst mir folgen und mich liken:

Geduld

Da hat man u.a. √Ėzil schwer angegriffen und aus der Nationalmannschaft entfernt, weil er sich mit Erdogan hat ablichten lassen und nun machen Merkel und Steinmeier das auch, rollen ihm sogar den roten Teppich aus und geben Unsummen an Steuergeldern aus, um den Staatsgast w√ľrdig zu empfangen.

Mit welchen Maßstäben wird da wer gemessen?

Das treibt die Menschen auf die Straße, weil sie die vielen Ungereimtheiten nicht mehr ertragen können.

Immer ungeduldiger und unruhiger wird die Gesellschaft, weil nicht klar ist, wohin die Reise geht und die Wahlprognosen nichts Gutes verheißen.

Werden wir wieder ins nationalistische Abseits rutschen wie in den 1930-er Jahren mit all den schlimmen Folgen?

Hektik ist in diesen Tagen kein guter Lehrmeister, sondern die Geduld und Ausdauer einer Katze.

Nur so behalten wir die Souver√§nit√§t √ľber die politischen, aber auch die pers√∂nlichen Entwicklungsprozesse in dieser schnelllebigen Zeit.

Geduld

 

Du kannst mir folgen und mich liken: